Samba

Die Samba ist ein besonders rhythmischer und köperbetonter Tanz, der im 19. Jahrhundert von afrikanischen Sklaven nach Brasilien gebracht wurde. Bereits in den 1920er-Jahren kam die Samba nach Europa, konnte sich aber nicht durchsetzen, da er zu exotisch für die damalige Zeit war. In der Nachkriegszeit wurde die Samba dann salonfähig und hatte ihren Durchbruch in Europa.

Die deutlichen, schnellen Hüftbewegungen sind charakteristisch für die Samba. Getanzt wird im 2/4-Takt. Auch das sogenannte Bouncen, also das Vor und Zurück des Unterkörpers, ist ein typisches Merkmal für den Tanz.

Kurs Inhalt

Alles ausklappen
Aktueller Status
Nicht eingeschrieben
Preis
18
Jetzt anfangen
oder